© Untertagewelt 13.08.2017
Startseite Bergwerke Filme News Über mich Gästebuch Kontakt Links Untertagewelt auf Facebook Impressum
Raibl
Cave del Predil
Raibl war der wichtigste Bergbau für Blei und Zink im gesamten alpinen Raum bis Juni 1991.
Zinksulfide (Zinkblende) und Blei (Galenit) wurden vom Monte Re (Königsberg) über und untertage abgebaut
Tagebau mit alten Stollen und Abbauen Tagebau Tagebau am Monte Re mit alter Föder- und  Aufbereitungsanlage Alte Förder- und Aufbereitungsanlage Kumpel untertage
Bilder zum vergrößern anklicken
Historische Schriften bezeugen die Bergbautätigkeit ab dem11. Jahrhunderts (1006), aber es ist möglich, dass aufgrund der sehr deutlichen Mineralienbildung, bereits in vorrömischer Zeit hier Blei abgebaut wurde. Gegenständen, die aus Blei bestehen, sind auch in den nahe gelegenen Orten bis 800 v. Chr. zu finden. Quelle: Bergbaumuseum Raibl: www.minieradiraibl.it
Der ehemalige Kärntner Blei- und Zink-Bergbau Raibl liegt auf heute italienischem Staatsgebiet, ca. 10 km südlich der Grenzortes Tarvis/Tarvisio
Seit vielen Jahrhunderten wurde im Cave del Predil Bergbau betrieben. In Cave del Predil gibt es das Besucherbergwerk “Raibl”
Blick aus dem Tagebau ins Tal
Altbergbau, ein Mysterium das es zu erforschen gilt.
Untertagewelt.de
Besuch im Rahmen des Montanhistorik Workshops 2012